Jeder Tag …

Perspektiven

Perspektiven

Geht es dir auch öfter so? Ein neuer Tag und wir existieren einfach so vor uns hin. Machen uns keine besonderen Gedanken über unser Denken & Handeln, sollten wir aber:

Achte gut auf diesen Tag,
denn er ist das Leben –
das Leben allen Lebens.
In seinem kurzen Ablauf liegt alle seine
Wirklichkeit und Wahrheit des Daseins,
die Wonne des Wachsens,
die Größe der Tat,
die Herrlichkeit der Kraft.

Denn das Gestern ist nichts als ein Traum
und das Morgen nur eine Vision.

Das Heute jedoch, recht gelebt,
macht jedes Gestern
zu einem Traum voller Glück
und jedes Morgen
zu einer Vision voller Hoffnung.

Darum achte gut auf diesen Tag.

(Dschalal ad-Din Muhammad Rumi (1207 – 1273) zählt zu den bedeutendsten persischsprachigen Dichtern des Mittelalters)

Ist dir auch schon aufgefallen, wie oft du in Gedanken entweder in der Vergangenheit weilst und womöglich längst geführte Gespräche innerlich nochmals führst und dir wünscht, etwas anders oder gar nicht gesagt zu haben?

Oder du bist gedanklich bereits bei deinem nächsten Projekt. Wenn du unangenehme Dinge vor dir hast, malst du sie dir womöglich wesentlich drastischer aus, als sie jemals werden können.

Und wann sind wir wirklich in der Gegenwart?
Heute auch gerne im ‚Hier & Jetzt‘ genannt.

Eher selten…nur wenn wir uns im sogenannten Flow (ein als beglückend erlebtes Gefühl eines mentalen Zustandes völliger Vertiefung / Konzentration und totalen Aufgehens in einer Tätigkeit, die wie von selbst vor sich geht … so Wikipedia) befinden.

Immer wenn wir uns bewusst werden, dass wir zwar gerade etwas machen (z.B. lesen, sehen, kochen, reden usw.) gedanklich aber ganz und gar wo anders sind, sich sozusagen unser innerer Autopilot eingeschaltet hat, ist ein inneres STOP angezeigt!

Es ist ganz wie Rumi schon vor vielen vielen Jahren erkannte: wir können nur die Gegenwart beeinflussen, indem wir diese bewusst und aktiv leben und erleben.

Mit dieser Erkenntnis habe ich mir für August vorgenommen, jeden Tag bewusst zu erleben und wo immer es mir möglich ist, aktiv zu gestalten. Es ist sicher nicht leicht, seinen eigenen Autopiloten zu überlisten, aber einen bis mehrere Versuche wert, finde ich. Und wer weiß… nachher gefällt mir das so gut, dass ich es im September und Oktober und November und und und einfach fortsetze…

Wenn ich dann gedanklich wieder in der Vergangenheit bin, kann ich mir zumindest sagen: Okay, die hast du dir selber so gestaltet, also akzeptiere sie. Für Gedankenreisen in meine Zukunft habe ich dann stets das unschlagbare Argument: Bleib‘ im Jetzt, dann hast du die Zukunft in der Hand…

Mich stimmen diese Möglichkeiten / Aussichten sehr froh und motivieren mich, möglichst viel meines einzelnen Tages – also meines eigenen Lebens – so aktiv wie möglich zu gestalten, damit auch zu LEBEN und nicht nur einfach zu existieren!

Von Herzen wünsche ich dir soviel Gegenwart wie möglich für jeden einzelnen Tag. Seit Gestalter!

Aktive Grüße sendet dir

Birgit