Auch mit Sonne …

happiness-2481808_640und Summerfeeling ist das Leben nicht immer ‚eitel Sonnenschein‘. Jeder kennt solche Situationen, also auch du & ich. Was machen in solchen Augenblicken? Du hast das Gefühl, so schlecht wie jetzt ging es dir noch nie und willst aus dieser Situation raus. Sofort, unbedingt, für immer … aber wie? Natürlich kann ich deinen Wunsch nach einer sofortigen und endgültigen Lösung, möglichst positiv natürlich, verstehen, geht mir ja nicht anders 😉 Leider funktioniert das Leben aber nicht in schwarz-weiß Lösungen, also entweder oder. Mit ein bisschen Lebenserfahrung, vielleicht auch in der Rückschau auf die eine oder andere heftige Situation im eigenen Leben, erhalten wir eine wichtige Erkenntnis:

JEDE, wirklich JEDE Situation in unserem Leben beinhaltet ein Geschenk! Und: Wir kommen IMMER, wirklich IMMER nur in Situationen, egal wie heftig sie in dem Moment sind, die wir meistern können!

Und noch etwas habe ich mittlerweile – durchaus schmerzhaft – gelernt: Wenn ich in eine für mich heftige Situation komme und sie ignorieren will, weil mir in dem Moment so gar nicht nach ’sich stellen‘ ist, kann ich sicher sein: sie kommt wieder! Jedes mal ein bisschen heftiger, vielleicht auch in einer anderen ‚Färbung‘, aber sie kommt. Sie kommt solange wieder, bis ich mich ihr stelle. Denn sie ist Teil meines Lebens.

Wie gesagt, selbst schon zigfach und durchaus schmerzvoll erlebt. Aber mit ein wenig Abstand kommt dann die Erkenntnis 😉

Ich habe hier eine sehr schöne ‚Geschichte‘ für dich, die gut verdeutlicht, dass auch in der schlimmsten Situation ein ’süßes‘ Geschenk ist und es, sobald ich innerlich loslasse und mich darauf einlasse, eine Lösung ‚kommt‘. Nachstehend eine alte buddhistische Geschichte die gut beschreibt, wie wir in einer Krise auf Leben & Tod reagieren können.  Sie ist aus dem Buch ‚Die Kuh, die weinte‘ von Ajahn Brahm:

‚Zwischen Tiger und Schlange gefangen‘

Ein Mann wird von einem Tiger in den Urwald gejagt. Tiger laufen erheblich schneller als Menschen, und außerdem verspeisen sie gern Zweibeiner. Dieser Tiger ist sehr hungrig und der Mann in großen Schwierigkeiten.

tiger-2466320_640Der Tiger hat ihn fast schon erreicht, als der Mann plötzlich einen Brunnen sieht. Vor lauter Verzweiflung springt er hinein. Noch im Sprung erkennt er, dass er einen großen Fehler gemacht hat. Der Brunnen ist ausgetrocknet, und auf seinem Grund ringelt sich ein gewaltige schwarze Schlange. Instinktiv streckt er die Hand aus und findet Halt an einer Baumwurzel, die seinen Fall bremst. Dann blickt er nach unten, wo sich die Schlange zu voller Länge aufrichtet, um seinen Fuß zu erreichen, doch der ist ein klein wenig zu hoch für das Tier.animal-1283217_640

Er schaut nach oben und sieht, wie eine Tigertatze nach ihm schlägt, doch die Hand, die sich an der Wurzel festhält, befindet sich gerade noch außerhalb der Reichweite des Tigers. Als er über seine missliche Lage nachdenkt, sieht er zwei Mäuse, eine schwarze und eine weiße, aus einem kleinen Loch schlüpfen. Sie beginnen, an der Wurzel zu nagen. Der Tiger, der weiterhin versucht, den Mann  zu erwischen, stößt dabei mit den Hinterpfoten kräftig gegen einen Baum. An einem Zweig dieses Baumes hängt ein Bienenstock. Durch die Erschütterung kippt der Bienenstock ein wenig zur Seite, und Honig tropft in den Brunnen. Der Mann streckt die Zunge heraus und erwischt etwas von der Süßigkeit.

beekeeper-2168184_640 ‚Mhmm, das schmeckt aber gut‘, sagt er und lächelt.
Der Mann erfreut sich an dem Honig. Die Mäuse haben die Wurzel schon fast durchgenagt, die große schwarze Schlange reckt sich den Füßen des Mannes immer weiter entgegen, und der Tiger beugt sich so weit in den Brunnen hinein, dass er schon fast die Hand des Mannes erreicht. Da verliert der Tiger plötzlich das Gleichgewicht und stürzt in den Brunnen. Er verfehlt den Mann, erschlägt aber die Schlange und kommt selbst durch den Sturz zu Tode.

 

Unwahrscheinlich denkst du jetzt? Nun, das könnte doch so passiert sein! Manchmal passiert wirklich etwas völlig Unerwartetes, so ist unser Leben.

Warum also auch in der allerschlimmsten Notlage auf ein bisschen Honig, sprich Lebensfreude, verzichten? Die Zukunft ist immer ungewiss, auch wenn wir uns aktuell in ruhigem Lebensfahrwasser befinden. Du & ich können nie wissen, was uns als nächstes erwartet.

Fazit: Genieße das Leben, auch wenn es dir gerade eher Tiefen bietet! Sei offen für auch noch so ungewöhnliche und für dich unvorstellbare Lösungen! Das nennt man Leben!

Ganz in diesem Sinne wünsche ich dir eine ungewöhnliche Woche!

Unterschrift

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s