Sommerzeit…

Stau

Ferienzeit und Zeit für Urlaubspläne! In Hessen haben am vergangenen Wochenende die Sommerferien begonnen. Wer es nicht so auf dem Schirm hatte, hat es spätestens am Freitag Nachmittag auf der Autobahn gemerkt: STAU soweit das Auge reicht. Okay, Urlaub kann in der Ferne stattfinden, aber auch in deiner gewohnten Umgebung, sprich bei dir im trauten Heim als Basisstation.

P1020167Wer heute mal Urlaub auf ‚Balkonien‘ machen will, schwimmt damit heftig gegen den Strom. Aber warum nicht? Gründe kann es dafür viele geben: Keine Lust auf lange Staus, Flugangst oder auch ganz simpel: das liebe Geld, das fehlt 😉

Ein Hauptargument gegen Urlaub daheim lautet gerne: das ist doch kein richtiger Urlaub, so kannst du dich nicht erholen, abschalten und neue Energie tanken. Okay, so kann es sein, muss aber nicht. Wenn du also dieses Jahr auch mal gegen den Strom schwimmen willst / musst und trotzdem ein möglichst intensives Urlaubsfeeling haben möchtest, habe ich nachstehend ein paar Anregungen, damit es dir auch tatsächlich gelingt.

Du bist nicht (für jeden) erreichbar!

home-office

 

Du hast Urlaub und somit ist dein beruflicher Emailaccount und dein berufliches Handy AUS! Genau, denn wenn du irgendwo auf der anderen Seite des Erdballs Urlaub machen würdest, wärst du aufgrund der Zeitverschiebung auch nicht erreichbar.

 

Mach‘ Pläne auch für deinen heimischen Urlaub!

IMG_1161Auch bei einem zweiwöchigen Strandurlaub verbringst du nicht die ganze Zeit am Strand, sondern mietest dir mal ein Auto für einen Ausflug oder buchst geführte Touren. Genauso solltest du es auch bei deinem Heimaturlaub halten: Es gibt bestimmt die eine oder andere Sehenswürdigkeit in deiner Umgebung, die du dir schon immer mal in aller Ruhe und nicht an übervollen Wochenenden anschauen wolltest. Also, Öffnungszeiten geprüft und nix wie hin. Vielleicht gibt es auf dem Weg dorthin noch ein schönes Café oder Restaurant für eine genüssliche Pause?

Wetter nicht so prickelnd? Egal wo du wohnst, ganz sicher gibt es im Umkreis von +/- 25 km ein sogenanntes Spaßbad oder einen Wellnesstempel. Badesachen, Bücher, evtl. Verpflegung, einpacken und los.

Alternativ kannst du dich natürlich auch auf ins nächste Museum machen. Wie du dich dort optimal für dich und deine Erholung tummeln kannst, kannst du hier nachlesen 😉

Den Start in deinen Urlaubstag bewusst gestalten!

caffeine-schaum

Ganz WICHTIG beim ‚Heimaturlaub‘, mache möglichst viele Dinge total anders zu deinem Arbeitsalltag. Angenommen du bist der hektische Frühstücker zwischen Tür & Angel, dann probiere im Urlaub mal ein ausführliches Frühstück auf deinem Balkon, Terrasse oder Garten. Auch könntest du zum Frühstücken mal in das nette Café bei dir um die Ecke gehen und dich dort verwöhnen lassen. Zeitungslektüre oder den Krimi eingepackt und einfach die Zeit vergessen.

Oder wie wäre es damit, dass du deine guten Vorsätze in Sachen Bewegung einmal umsetzt. Sprich, du joggst vor dem Frühstück mit einem kleinen Abstecher zum Bäcker, wo du dir für zu Hause Brötchen, Croissants & Co. eintüten lassen kannst.

Sorge für Genussmomente!

IMG_1204Im Urlaub in fremden Ländern gehst du gerne Essen um dir die regionale Küche schmecken zu lassen? Prima. Wie wäre es mit einem ausgiebigen Besuch auf dem Wochenmarkt, auf dem du dir alle Zutaten, für z.B. ein spanisches Menü, besorgst und dieses dann in aller Ruhe zu Hause für dich und evtl. eingeladene Freunde kochst. Ich bin mir ziemlich sicher, auch dieses Menü und die gute Stimmung am Abend wird dir unvergesslich bleiben.

Action please!

Wenn du arbeiten gehst, bist du höchstwahrscheinlich die meiste Zeit des Tages in geschlossenen Räumen und Bussen, Bahnen oder Auto unterwegs. Daher sollten deine Urlaubstage entschieden mehr Action beinhalten. Damit ist aber nicht der schon seit Wochen anstehende Hausputz oder Rasen mähen gemeint. Du gehst raus! Unbedingt!

radpauseDu kannst dich als Wanderhans, Bergsteiger oder Radprofi betätigen, aber auch schon mit einem Buch gerüstet bis zur nächsten Parkbank bedeutet hier: du gestaltest deinen Tag mit mehr Bewegung und im Freien 😉

Je offensichtlicher sich dein Urlaubs-Tagesablauf von deinem Arbeitsalltag unterscheidet, um so eher stellt dein Körper auf Erholung um.

Stadt, Land, Fluss!

Du lebst in der Stadt und willst auch im Heimaturlaub nicht aufs Land. Okay, kein Problem sich trotzdem zu erholen und deinen Tag urlaubstauglich zu gestalten. Anstatt jede vorhandene Shoppingmall unsicher zu machen, nimm dir vor, jeden vorhandenen Park in der Stadt aufzusuchen.

Normalerweise bist du immer sehr eilig in den Straßen deiner Stadt unterwegs? Schnapp dir deine Kamera und versuche z.B. so viele Kleinstlebewesen der Stadt wie möglich vor die Linse zu bekommen. Oder wie wäre es mit ausgefallenen Türen als Motiv? Oder oder oder …

Deine Stadt hat einen Fluss oder wenigstens einen Bach? Nix wie hin und mal mit ganz viel Ruhe mit allen Sinnen ‚erleben‘. Du merkst schon worauf es ankommt: Verändere deine Wahrnehmung und der Möglichkeiten ergeben sich unzählige.

Für die Technikfreaks unter uns: Erfahre deine Stadt / Region mal via Geocaching 😉

Erfinde dich neu!

Urlaubszeit zu Hause ist auch ideal geeignet um mal etwas auszuprobieren, wozu sonst die Zeit fehlt. Du wolltest schon immer mal einen Bildhauerkurs oder einen Patisserie-Schnupperkurs belegen?

In ganz vielen Städten gibt es gerade in der Sommerferienzeit sogenannte Bildungsurlaubsangebote. Mach dich schlau, bevor du deinen Sommerurlaub bei deinem Arbeitgeber einreichst, damit du dann auch frei hast 😉

Was im Heimaturlaub absolut tabu ist!

Jetzt hast du jede Menge Anregungen, wie du deinen Heimaturlaub abwechslungsreich, erfüllend und nicht wie deinen üblichen Alltag verbringen kannst. Es soll ja Menschen geben, die es trotzdem nicht lassen können, daher hier nochmal ganz deutlich und rot auf weiß für dich die No Go’s:

  • Erreichbarkeit für deinen Arbeitgeber
  • Haus- und Gartenarbeit
  • Keller / Dachboden entrümpeln
  • 24 Stunden TV-Marathon
  • Steuererklärung 😉
  • alles was deine Alltagsroutine umfasst

Vielleicht ist Heimaturlaub für dich dieses Jahr wirklich ein Thema, dann dürfte jetzt nicht mehr viel schief gehen. Wenn nicht, ist vielleicht die eine oder andere Anregung für ein Wochenende, getarnt als Kurzurlaub, dabei. Es liegt – wie meistens – an dir, was du daraus machst 😉

Egal wie, ich wünsche dir eine sommerliche Woche

Unterschrift

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s