Voll motiviert!

12yesyesyes

 

Oder ist der erste Motivationsschub vom Jahreswechsel und den guten Vorsätzen schon wieder reichlich abgeflaut? Hm, kenne ich auch – von früher 😉 Wenn du etwas gebrauchen kannst, was dich auch in den restlichen 11 Monaten motivieren kann, dann ließ hier weiter.

Motivation für (fast) alle Lebenslagen

Wer träumt nicht davon, in jeder Lebenssituation hoch motiviert an die jeweilige Aufgabe, Herausforderung, Prüfung oder auch nur bisher neue oder eher ungewohnte Situation heranzugehen? Genau 😉

Zugegeben, ist nicht immer einfach, aber möglich. Wie fragst du dich jetzt? …hoffe ich jedenfalls. Ich bin mal so ein paar durchaus realistische Alltagssituationen im Geiste durchgegangen und habe für dich & mich ein paar tolle Motivationssätze zusammengestellt.

baby

Yes, I can!
Okay, im Original hieß es natürlich ‚Yes, we can!‘ und war DER Slogan von Barack Obama während seines ersten Präsidentschaftswahlkampfes … aber hier und heute geht es um deine Motivation.

Passt immer, wenn dich Angst vor dem Unbekannten oder dein Hang zum Perfektionismus lähmt 😉

cat-814952_640Irgendwann mal ist heute!
??? Ideal gegen Aufschieberitis oder ganz professionell auch Prokrastination genannt. Wenn du also mal wieder merkst, dass du eine Sache vor dir herschiebst und schiebst und schiebst, erinnere dich an diesen Satz und frage dich ganz bewusst: Wann kann ich frühestens damit anfangen? Was passiert? Du veränderst deinen Fokus auf den Weg zum Ziel, anstatt nur auf das übergroß wirkende Ziel.

dog-1723894_640Wenn es leicht wäre, würde es jeder machen!
Ideal, wenn du vor einer für dich besonderen Herausforderung stehst. Nehmen wir mal als Beispiel die neue schwierige Projektarbeit, die dir dein Chef zugeteilt hat. Andere Situation: Du hast dir eine doch ganz schön knackige Bergtour vorgenommen, unterwegs verlässt dich die Motivation, dann könnte dir dieser Satz helfen schwitzend und hechelnd weiterzulaufen um dann oben angelangt mit vor Stolz auf dich selbst fast platzender Brust die tolle Aussicht zu genießen … Selfies ausdrücklich erlaubt!!!

 

2017-03_antelope-jackrabbitDas wäre doch gelacht, wenn ich das…
Ideale Motivation, wenn du Angst vor deiner eigenen Courage hast, sprich du willst dich nicht blamieren. Nimm es einfach eine Nummer sportlicher und Wette mit dir selbst. Solltest du dann doch kneifen, wäre eine Spende für einen sozialen Zweck als Ausgleich angebracht 😉 Oder sieh es so: vergangene Missgeschicke sind die amüsanten Anekdoten von morgen! Und wer lacht nicht gern? Mit etwas Abstand sogar über sich selbst?

cat-1190315_1920Eins nach dem anderen!
Die Aufgabe, das Vorhaben ist eine Nummer zu groß um es direkt anzugehen. Dann motiviere dich mit diesem Satz, hol tief Luft und setze Prioritäten mit Hilfe einer To-Do-Liste. Nun weißt du, was total wichtig ist, was zuerst erledigt werden muss und kannst ganz strukturiert herangehen. Außerdem ist es extrem motivierend, wenn du die einzelnen Punkte auf deiner To-Do-Liste als erledigt abhaken kannst.

2017-08-Ohren430238_640Ich habe etwas Besseres verdient!
Genau, dreh den Spieß einfach um, wenn du mal wieder todtraurig, unglücklich oder in einer sonst wie ganz ganz doofen Situation feststeckst. Normalerweise fragen wir uns dann gerne: Womit habe ich das verdient? Triefen vor Selbstmitleid und geraten dadurch immer tiefer in die Negativspirale. Ein paar Minuten (das sind zwei) 😉 für Selbstmitleid sind erlaubt, aber dann sagst du dir den obigen Satz, laut und deutlich, gerne kannst du ihn auch aufschreiben und wenn es sein muss zigmal hintereinander, anfangs auch lustlos oder gar unter Tränen, aber irgendwann macht es in deinem Inneren Klick und dieser wundervolle Motivationssatz entfaltet seine Wirkung, versprochen.

hundeohrenIch brauche von niemandem eine Erlaubnis!
Ja, du bist erwachsen und darfst alles tun oder lassen, was dich nicht mit dem Gesetz in Konflikt bringt. Wenn du dich verändern willst, tue es. Wenn du etwas Neues ausprobieren willst, tue es. Wenn du etwas beenden willst, tue es. Niemand kann es dir verbieten. Und es ist egal, ob die Menschen in deinem Umfeld dagegen sind, gar mit Bedenken kommen. Du triffst die Entscheidung, andere haben kein Vetorecht. Denk mal darüber nach, warum sie vielleicht dagegen sind: Wirst du dann unbequemer für sie? Bist du dann vielleicht erfolgreicher wie Sie oder machst genau das, was sie sich seit Jahren nicht trauen? Spannend es mal von der Seite zu betrachten oder?

12-hund-brilleFehler sind Chancen!
Ja, dieser Satz klingt in ‚deutschen Ohren‘ ganz und gar ungewohnt. Denn eigentlich, eigentlich ‚dürfen‘ wir keine Fehler machen. So haben wir es zumindest bereits mit der Muttermilch aufgenommen und dementsprechend bis in die aller hinterste Körperzelle abgespeichert. Ich weiß auch, wie verdammt schwer es ist, den obigen Satz allein schon zu denken, geschweige denn laut auszusprechen und dann auch noch zu leben.

Aber bitte, tue dir selbst den Gefallen und trau‘ dich an für dich unbekannte Dinge, Situationen heran. Probiere dich aus. Halte aus dem Stand eine Rede vor zwanzig und mehr Leuten, die du kaum kennst. Wenn du den Faden verlierst, lächle …zu allerst dir zu und dann den anderen…und weiter geht es. Auch wenn eine Aufgabe, ein Vorhaben sich dann doch als zu schwierig für dich herausstellt, du kannst und darfst aufhören, umkehren oder mit anderen Mitteln nochmal neu beginnen. Du kannst nur dazulernen und gewinnen!

tiger-2466320_640No risk, no fun!
Du willst die nette Frau / den netten Mann im Supermarkt oder an der Theaterbar gerne kennenlernen? Tja, dann ergreife das Wort. Was kann schon passieren, außer dass ihr dann doch nicht heiratet 😉 Also, im Ernst: Die wenigsten Entscheidungen sind unwiderruflich oder haben langfristig heftige Folgen. Wäge dein persönliches Risiko gegen deinen möglichen Gewinn ab. Du kennst doch sicher den Spruch am Ende des Lebens: Nicht was ich getan habe bereue ich, sondern was ich nicht getan habe…

12-chameleonUnd wenn du denkst, es geht nicht mehr,
dann kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Genau, ist die Situation aktuell auch noch so verfahren, gib die Hoffnung auf Besserung nicht auf. Besser wäre in solchen Momenten, wenn du mental und körperlich aus der bedrückenden Situation heraus gehst. Beschäftige dich ganz bewusst mit irgend etwas anderem, ganz egal, du kannst Seil hüpfen, Grimassen ziehen oder einfach in der Nase bohren (natürlich nicht!). Wichtig ist, dass du dein Gedankenkarussell unterbrichst! Nur so hat das ‚Lichtlein‘ eine Chance von dir gesehen zu werden. Manchmal zeigt es sich sofort, manchmal braucht es einen Moment bis es bei dir ist. Aber es kommt, versprochen.

Fazit: Ich behaupte mal, jetzt hast du einen gut bestückten Werkzeugkasten zur Eigenmotivation, wenn es mal wieder irgendwo klemmt oder stockt. Solltest du es nicht glauben, probiere es aus. Es ist so ähnlich wie mit der Homöopathie: sie wirkt, auch wenn du nicht daran glaubst 😉

Wenn du schon den einen oder anderen Motivator hast und er bei meiner Auflistung nicht dabei ist, freue ich mich, wenn du ihn mit mir über die Kommentarfunktion teilst.

Eine Woche (mindestens) voller Motivation wünsche ich dir.

Unterschrift

 

 

2 Kommentare zu „Voll motiviert!

  1. Wunderbare Motivatioren!
    Mein Satz: Wenn eine Tür zufällt, geht eine andere dafür auf.
    oder : Nach jedem Tal kommt auch wieder ein Berg (und es geht wieder bergauf).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s