Ein Hoch auf die Grazie!

P1050855

Ja, ich meine es ernst und möchte dir zeigen wo auch du sie in deinem Leben einbringen kannst und damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlägst, wie es so schön heißt. Denn Grazie hilft dir, dein Leben und das Leben der Anderen zu bereichern. Wie ich das meine?

Eine kleine Episode

Mein erster Flug nach Sri Lanka und ich kam reichlich übermüdet dort an. Alles neu, so bunt und laut und voll. Alles eilte vom Gepäckband in irgendwelche Richtungen und ich wusste nicht wirklich wohin. Ich sah wohl ein wenig verwirrt und ratlos in die Gegend und plötzlich sprach mich eine Frau auf Deutsch an, ob ich auch zum Visa-Schalter möchte. Ich strahlte sie an und bejahte. Zwei Sekunden später liefen wir Seite an Seite mit unseren Koffern Richtung Visa-Schalter. Sie wäre dreimal im Jahr hier und sie kenne sich entsprechend aus: welch‘ Glücksfall für mich. Am Visaschalter angekommen bemerkte sie, dass ich das Formular noch gar nicht ausgefüllt hatte, was man hier zusätzlich zum Visabescheid ausfüllen und am Schalter vorlegen muss. Auch hier half sie mir wie selbstverständlich. Organisierte das Blatt und eine Ecke, wo wir es gemeinsam ausfüllen konnten. Ich war wirklich erleichtert! Und obwohl sie hätte direkt an den Schalter gehen können, es war gerade kaum Andrang, wartete sie geduldig auf mich und wir ‚meisterten‘ die Einreise gemeinsam. Erst als wir die Eingangshalle erreicht hatten und ich den Fahrer mit meinem Namen auf dem Schild erblickt hatte, verabschiedete sie sich und wünschte mir einen schönen Aufenthalt.

Warum ich dir das erzähle?

Diese Frau war unaufgefordert freundlich, hilfsbereit und dabei sehr souverän, aber nie überheblich. Sie hat mir ein gutes und sicheres Gefühl in einer für mich sehr ungewohnten Situation gegeben. Klar wäre ich auch alleine ‚irgendwie & irgendwann‘ am Schalter gelandet, hätte angestanden um dann zu merken, dass mir das besagte Formular fehlt usw. Grundsätzlich stehe ich mit beiden Beinen im Leben und weiß mir auch in neuen und ungewohnten Situationen zu helfen, aber trotzdem war ich in diesem Moment sehr dankbar für ihre Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.

Diese Frau hatte Grazie! Du kannst es auch Anmut, Charme oder sogar Liebreiz nennen. Es kommt auf das Selbe heraus und kann sich in unterschiedlichen Situationen und Nuancen zeigen.

Was macht Grazie aus?

04-18-leopardGrazie beinhaltet immer eine höfliche, freundliche, offene, hilfsbereite und wertschätzende Art, wie man mit anderen kommuniziert und umgeht. Und zwar egal mit wem und wann und warum. Jemand der Grazie hat, wird sich dem einfachen Handwerker gegenüber genauso verhalten, wie er sich dem Vorsitzenden eines großen weltweit tätigem Unternehmen gegenüber verhält. Auch Alter und Geschlecht spielen für diese Person keine Rolle.

Was bringt Grazie?

04-18-schwanFür denjenigen, der Grazie erfährt, ist es auf jeden Fall ein Geschenk, eine Bereicherung und eben auch oft genug eine Erleichterung / Hilfe in dem jeweiligen Moment.

Für denjenigen, der Grazie hat, ist sie ebenfalls bereichernd: Menschen mit Grazie sind gegenüber anderen und sich selbst großzügig, liebenswert und zuvorkommend. Sie besitzen und strahlen Gelassenheit aus. Sie wissen im positiven Sinne um ihren eigenen Wert und müssen sich daher nicht im Außen beweisen durch rüpelhaftes Verhalten, Arroganz, Ignoranz oder was es noch so alles gibt im Zwischenmenschlichen.

Du willst sie auch?

04-18-weißkopfadlerKlar gibt es Menschen, die verfügen gefühlt seit ihrer Geburt über Anmut & Grazie. Wie schön für sie und angenehm für ihre Mitmenschen.

Wir können sie allerdings auch im Laufe unseres Lebens erwerben und stets weiter ausbauen. Grazie macht ja wie schon erwähnt nicht nur das Leben der Anderen angenehmer, sondern sie erleichtert auch dein Leben ungemein, wenn du sie verinnerlichst. Ich habe daher mal ein paar Tipps zusammengetragen, die dir dabei helfen können, deine vorhandene Grazie zum Leuchten zu bringen:

  • Eile und Grazie passen nicht zusammen. Versuche, deinen Alltag zu entschleunigen.
  • Sobald du aufmerksam zuhörst, signalisierst du deinem Gegenüber Interesse. Frage: Schaffst du es, dein Smartphone eine Weile in der Tasche zu lassen?
  • Egal ob auf dem Bürgersteig, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder beim nächsten Meeting: Rücke ungefragt etwas auf und mache anderen Platz, wenn es eng wird.
  • Dich hat jemand verärgert? Dann versuche, ihm mit Nachsicht zu begegnen. Vermutlich hat er oder sie es gar nicht persönlich gemeint 😉
  • Kannst du leicht ein Kompliment oder einen Gefallen annehmen? Dann trau dich und sag aus vollem Herzen Danke!
  • Deine Schuhe drücken oder deine Bluse ist ‚mittlerweile‘ zu eng oder zu kurz? Dann sage Adieu dazu und verabschiede dich von Dingen, die sich nicht (mehr) gut anfühlen.
  • Grundsätzlich gilt: Es ist leichter anmutig zu handeln, wenn dein Körper ausgeglichen und beweglich ist. Ist dies nicht oder nicht immer der Fall, wie wäre es dann mit Yoga, Meditation oder Tanz? Es hilft auf einfache Weise, dich geistig und körperlich beweglicher zu machen.
  • Und zu guter Letzt: Grazie & Anmut kannst du auch finden, wo du sie vielleicht gar nicht erwartest. Erhöhe deine eigene achtsame Haltung und du entdeckst sie eher…

04-18-wasserballett

 

 

Fazit: Grazie kann angeboren sein, hat aber mit der Herkunft überhaupt nichts zu tun. Ergo kann sie jeder erwerben, egal in welchem Alter, derjenige muss nur wollen! Grazie ist nicht nur für dein jeweiliges Gegenüber angenehm und bereichernd, sondern auch dein Leben bereichert sich dadurch!

 

Ich wünsche dir & deinen Mitmenschen eine Woche reich an Grazie!

 Unterschrift

 

 

 

2 Kommentare zu „Ein Hoch auf die Grazie!

  1. Das ist für mich ein ganz neuer Blick auf Grazie! Nicht das Phänomen, aber das Wort in diesem Zusammenhang. Und das finde ich gut! Lieben Dank für den schönen Artikel!

Kommentare sind geschlossen.