Wo sind deine …???

fence-470221_640

 

Jeder hat welche, der eine setzt sie ganz bewusst, der andere lässt sie regelmäßig von anderen überschreiten und fühlt sich dabei gar nicht gut. Worum geht’s? Genau, um deine individuellen ganz persönlichen Grenzen!

Das Thema Grenzen ist ja seit geraumer Zeit in mehr oder weniger aller Munde. Manchmal geht es um Grenzöffnung, dann wieder um Grenzschließung. Gerne wird auch über Ober- und Untergrenzen diskutiert und gestritten. Darum geht es mir heute allerdings nicht so sehr, wobei… irgendwie haben ‚diese‘ Grenzen mitunter auch etwas mit deinen persönlichen Grenzen gemeinsam.

Okay, so wie jedes Land hat auch jeder Mensch eigene Grenzen. Sie sind jedoch auch bei dir & mir total unterschiedlich gesteckt, genau wie bei den Ländern 😉 Jetzt bleibe ich aber bei den menschlichen Grenzen.

Es ist durchaus normal, dass dir zum Beispiel ein Verhalten viel zu nah oder zu heftig ist und ich bei dem gleichen Verhalten noch gar nicht reagiere oder umgekehrt. Wenn es allerdings zu einer sogenannten Grenzüberschreitung kommt, also ein Verhalten, eine Aussage für dich nicht okay ist, dann musst du handeln! Du musst dafür sorgen, dass deine jeweiligen Bedürfnisse und Werte (Ha!, da sind sie wieder und wenn du dazu gerne nochmal etwas nachlesen willst, schau hier rein) respektiert werden. Damit steckst du deine Grenzen ab, du zeigst wer du bist und hilfst gleichzeitig dem anderen, dich besser kennen zu lernen. Denn in 9 von 10 Fällen ist es ja eher so, dass dein Gegenüber eher unbeabsichtigt deine persönliche Grenze überschreitet.

Und wie funktioniert das jetzt?

fence-238475_640

Mache dir deine eigenen Grenzen bewusst

Zunächst musst du dir deiner eigenen Grenzen bewusst werden. Wenn du weißt, wo deine Grenzen liegen, kannst du effektiver für sie eintreten. Das geht zum Beispiel in dem du dir Fragen stellst wie:

* Welches meiner Bedürfnisse ist mir so wichtig, dass die Missachtung für mich
eine Grenzüberschreitung bedeutet?
* Welches menschliche Verhalten verletzt meine Grenzen?
* Wann und wo erlaube ich anderen Menschen, mir nahe zu kommen?
* Wem erlaube ich in welcher Situation Dinge, die andere nicht dürfen?

border-514854_640

Gestehe dir Grenzen zu

Ja, richtig gelesen: Du hast ein Recht auf eigene Grenzen. Niemand muss sich von anderen alles gefallen lassen. Daher erlaube dir selbst für deine persönlichen Grenzen auch einzustehen, dein eigenes Wohl ist wichtig! Ein gesunder Selbstwert hilft dir dabei, also:

* Schließe Frieden mit dir und den Dingen, die du an dir selber nicht so toll findest!
* Akzeptiere deine Gefühle, lerne sie kennen und pflege einen guten Umgang mit ihnen!
* Lerne deine Stärken & Schwächen kennen und – ganz wichtig – akzeptiere sie wertfrei!
* Sei im Umgang mit dir selbst freundlich, tolerant und liebenswert!

milestone-962669_640

Sei bereit für einen Konflikt

Menschen werden meist mehr respektiert, wenn sie freundlich und bestimmt sagen, was sie wollen und was nicht. Geht dir auch so? Auch wenn es vielleicht im ersten Moment für dich unangenehm ist, weil du deinen Willen nicht bekommst oder gar selber merkst, dass du hier eine imaginäre Grenze überschritten hast. Deine Achtung und dein Respekt dieser Person gegenüber ist eher gestiegen, vorausgesetzt, die Grenzen wurden freundlich und bestimmt gesetzt. Stimmt’s?

Das kannst du auch, wenn du ein gutes Konfliktmanagement an den Tag legst. Darunter versteht man:

* Sage bestimmt was du willst, bleibe dabei aber stets freundlich. Ganz nach dem Motto: Sei hart in der Sache und weich mit den Menschen.
* Sei dir deiner eigenen Bedürfnisse bewusst und äußere sie auch, allerdings ohne dem anderen Vorwürfe zu machen. Beispielsweise so: Ich wünsche mir, dass wir mehr Zeit miteinander verbringen. Anstatt: DU hast nie Zeit für mich! 😉
* Reagiert der / die GrenzüberschreiterIn über, bleibe trotzdem ruhig und sachlich. Lege deinen Standpunkt so lange dar, bis er verstanden wird.


Fazit:
Damit du deine Grenzen setzen kannst, musst du sie dir zuerst bewusst machen. Dann besteht die Kunst der Grenzsetzung darin, dies bestimmt, sachlich und freundlich umzusetzen! Übung macht den Meister gilt auch hier und du kannst ja vielleicht am Anfang bei Menschen ‚üben‘, die dir eventuell nicht ganz so wichtig sind 😉

Auf eine spannende Woche für dich und alle Grenzüberschreiter in deiner Nähe…

Unterschrift

Ein Kommentar zu „Wo sind deine …???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s